Peripherie

0

Zahlreiche Peripherie-Geräte kommunzieren über Binäreingänge oder den HS mit dem EIB-Bus:

Telefonanlage
Der HS übernimmt mittels Anruf die Umschaltung der drei Konfigurationen „Tag“ und „Nacht“ und „Abwesend“. Im Nachtbetrieb werden beispielsweise die Telefone in den Kinderzimmern abgeschaltet oder
Anrufer mit unterdrückter oder unbekannter Kennung direkt auf den Anrufbeantworter geleitet. Ausgelöst werden die Umschaltungen durch die Aktivierung der entsprechenden Zustände im HS.

Klingelanlage
Das smarthouse213 kommt ohne eigene Klingelanlage aus. Die Klingeltaster an Tor und Haustüre führen
auf Binäreingänge. Signalisiert wird per Sprachmeldung auf den laufenden PCs oder über die Summer in den vier Infodisplays. Im Waschkeller wird bei Präsenz eines Bewohners, bei laufender Waschmaschine oder Trockner durch Blinken der Beleuchtung ein Klingeln angezeigt. Über bestimmte Zustandsvariablen lässt sich komfortabel steuern, ob und wo ein Türklingeln signalisiert werden soll.Ein Betätigen der Klingeltasterspeichert gleichzeitig Bilder der Außenkameras in ein Archiv.

Briefkasten
Der Briefkasten befindet sich nicht in unmittelbarer Nähe des Hauseinganges. Um unnötige Gänge – vor allem bei schlechtem Wetter – zu vermeiden, wird der Einwurf von Post in den Briefkasten per Sprachmeldung „Sie haben Post“ und eine Anzeige in der Visualisierung gemeldet. Realisiert wird das einfach durch zwei Mikrokontakte. Der erste sitzt an der Klappe und schaltet den Hinweis ein, der zweite befindet sich an der Entnahmetür und löscht bei Öffnen den Hinweis.

smart….Hinweis auf Post
Beim Heimkommen mit dem Auto erfolgt eine SMS-Beanachrichtigung über wartende Post im Briefkasten
auf das Infodisplay des Autos und ermöglicht so dem Fahrer, den Briefkasten „auf dem Weg“ zu leeren.

Verbrauchszähler
Zur Optimierung des Energieverbrauchs, speziell von Gas und Wasser, ist es erforderlich, den  tatsächlichen Verbrauch online zu erfassen und zu visualisieren. Ein handelsüblicher Gaszähler bietet von Haus aus die Möglichkeit, Zählerimpulse über einen Reedkontakt abzugreifen. Diese Impulse werden über einen Binäreingang mit Applikation „Zähler“ erfasst und in beliebigen Zeiträumen aufsummiert. Über die EIBAnbindung der Therme lässt sich eine Unterscheidung treffen, ob der Brenner für die  Warmwassererzeugung oder die Bereitstellung von Heizenergie arbeitet. Benutzt werden diese Daten, um beispielsweise in Verbindung mit dem Temperaturverlauf des Warmwasserspeichers zu erkennen, welchen exakten Einfluss Zirkulation und Höhe der Solltemperatur auf den Gasverbrauch haben.

Waschmaschine und Trockner
Über sogenannte Stromrelais können normale Verbraucher ihren Einschaltzustand auf den Bus senden. Die Zentralverteilung und die Tatsache, dass alle Zuleitungen zu Verbrauchern und Steckdosen zentral aufgeklemmt wurden, bietet hier den Vorteil, dass auch nachträglich derartige Sensoren schnell eingebaut werden können. Im smarthouse213 überwachen derartige Stromrelais Waschmaschine, Trockner und E-Herd. Über Sprachnachricht wird so z.B. zyklisch gemeldet „Waschprogramm beendet“. Das Infodisplay an der Haustür warnt beim Verlassen des Hauses mittels Summer und Textnachricht, wenn der E-Herd noch  eingeschaltet ist.